Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht
Suche
Registrieren
Login
Online?
Mitglieder
Kalender
Chat
++ Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. ++ Master of Deserts ++   
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 173 mal aufgerufen
 Archiv
beauregard0 ( Gast )
Beiträge:

01.11.2008 00:28
Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen


Es ist ein kühler Abend im Reich der Reisfelder. Die Wasserpflanzen wiegen sich in dem zarten Wind und der untergehenden Sonne. Borega sitzt, wie so oft, auf einem der unzähligen Felsbrocken nahe Oto-Gakure´s und blickt in den Himmel. Wie immer eigentlich, denkt er über sich und sein Leben nach...es ist jetzt schon 13, nein, sogar fast schon 14 Jahre her, dass er hier her, in das Reich der Reisfelder kam. Damals hatte er nichts weiter, als einen Traum und den Willen, sich diesen irgendwann einmal zu erfüllen. Doch die Welt war seiner Zeit hart und von Kriegen geprägt - nur der Starke konnte überleben...Träumer hatten keine Chance...doch...ist das heute denn so anders? Borega seufste und schaute zu, wie die Sonne nun doch ganz hinter´m Horizont verschwand - nein, zu seinem Bedauern waren die Zeiten heut´ zu Tage zwar...nun...ruhiger, aber nichts desto Trotz überlebten die Starken die Schwachen...und diese Erkenntnis ist es schließlich, die Borega jeden Abend immer wieder erneut in Erinerung ruft, wieso er sich damals Orochimaru anschloss...manchmal dachte Borega darüber nach, was wohl geschehen würde, würde er einfach von hier weggehen und niemals wieder zurück kommen. Würden die Starken dieser Welt dann das verfluchte Dorf Oto-Gakure, samt seiner Bewohner...nein...samt aller seiner Versuchskaninchen zerstören? Einfach so? Oder aber, Orochimaru würde dann auch ihn, Borega, jagen...ihn einfangen...und für seine teuflischen Experimente benutzen? Borega meinte die Antworten auf viele dieser Fragen zu wissen, aber selbst ihm fehlte der Mut, Orochimaru die Stirn zu bieten...nicht etwa, weil er fürchtete, das Oberhaupt Oto´s nicht schlagen zu können - sondern viel mehr, weil er einfach nicht den Mann angreifen will, der ihm damals, vor 14 Jahren, die Chance gab, etwas aus sich zu machen - Es wurde kalt und Borega entschloss sich, wie jeden Abend, nicht einfach davon zu laufen, sondern seinen Treueschwur Orochimaru gegenüber zu halten..."Morgen ist auch noch ein Tag...", flüsterte Borega, wohl wissend, dass der kommende Sonnenuntergang ihn doch wieder zum bleiben überreden würde.
beauregard0 ( Gast )
Beiträge:

03.11.2008 18:55
#2 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen
In den unterirdischen Gängen Oto´s kann man sich schnell verlaufen. Sicher sind die Katakomben labyrinthartig angelegt, damit eventuelle Ausreißer nicht entkommen können...wie auch immer. Borega ist sie schon so oft entlanggeschritten, für ihn ist es ein leichtes, sich hier unten zu Recht zu finden. Doch...eine Türe war ihm neu. Sie ist mit Bannsprüchen versiegelt, wie es auch die von Suigetsu, einem Gefangenen aus Kiri-Gakure, ist. "Hay,", fragte Borega eine vorbeikommende Wache, "Wer oder was ist da drinnen?" Der andere Oto-Nin erwiedert mit einem verachtenen Grinsen. Wieso fragst du, Borega, kannst du es denn nicht hören?" "Ach...vergiss es...", Borega ging ohne ein weiteres Wort weiter. Es stimmt, Borega hat es nicht nötig, Fragen zu stellen, dennoch...es ist ja nicht so als ober er die ganze Zeit - noch ehe er den Gedanken zu Ende bringen konnte, kam Borega schon wieder eine Person entgegen: Ein Junge, ja, ein Kind noch? Schwarze Haare, einen lockeren Kimono...und einen Blick, der nur eines sagte, nämlich Hass, Verbitterung, Leid. Im Vorbeigehen schenkte Borega dem Kind keine weiter Beachtung...doch er war sich sicher, dass dieser Junge in Zukunft noch für viel Ärger sorgen würde.



Kimimaru ( Gast )
Beiträge:

03.11.2008 20:15
#3 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen

Tonix kam nun in den Reisfeldern an und suchte sich ein nettes schattiges Plätzchen wo er sich hinsetzte und aus seinem Rucksack zwei stullen holte welche er dann verspeiste. Dabei genoss er die Natur udn den wunderbarnen anblick der sich ihm bot: Die Berge mit ihren weißen Zipfeln, die reisfelder mit den weiten landflächen und die Tiere die in dieser gegend auch besonders zutrauzlich schienen.

beauregard0 ( Gast )
Beiträge:

04.11.2008 14:00
#4 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen
Angekommen, in seiner Kammer, setzte sich Borega auf sein Bett. Es war zwar schon spät, doch müde ist er um diese Zeit meistens noch nicht. Doch es gab auch nichts zu tun, nicht um diese Tageszeit herum. Sogar Orochimaru schlief nachts und die Gefangenen hatten dadurch zu mindest ansatzweise eine Idee davon, was es hieß, in Ruhe gelassen zu werden...wem machte Borega hier etwas vor? Er konnte sie doch hören - Nacht für Nacht. Die angsterfüllten und sprunghaften Gedanken der armen Seelen, die sich nicht einmal nur im entferntesten ausmalen können, was Orochimaru morgen wieder grausames mit ihnen anstellen wird...

Mit einem seufzen schloss Borega, wie jeden Abend, noch einmal die Augen, um die Lage zu checken. Und dann stockte er: Nahe dem Eingang nach Oto-Gakure pausierte ein Stimme. Er fütterte wilde Eichhörnchen und andere kleine Tiere mit seinem Wegproviant...aber...unweit von dieser Stelle erkannte Borega noch eine weitere Stimme. Und diese hatte böse Absichten..."Was will denn einer von denen hier?", frage sich Borega, als er schon wieder auf den Beinen stand - es schien ganz so, als müsse sich Borega heute seinen Schlaf verdienen...

__________________________________________________________________________________________________________________


Es ist kalt. Es ist dunkel. Jetzt muss es nur noch regenen, dann ist es nämlich auch noch feucht: "Und dann hätten wir doch ideale Akatsukiunterschlupfbedingungen.", witzelte Nissassa. Der Aka-Neuling war schon bis in das Reich der Reisfelder vorgedrungen. Auf seinem Weg hierher begegnete ihm lediglich soein Wanderer mit roter Jacke...aber das beschäftigt Nissassa nicht wirklich. Er ist viel zu sehr damit beschäftigt, die Augen offen zu halten: Immerhin befindet er sich auf Feindesgebiet. "Hay...!", flüsterte es, unweit von Nissassa entfernt. Dieser wirbelt erschrocken herum - genau diese Ecke hatte er gerade nicht beachtet? Egal: Unmittelbar Vor ihm stand nun ein junger Mann. Mittelstarke Haare, eine Art abgenutzten Kartoffelsack auf den Schultern und sein Kin war verbunden. "Eindeutig ein Ninja, oder was? Sag, bist du zufällig Borega?", fragte Nissassa frech. "...und wenn es so wäre...?", antwortete der vermummte Ninja. Nissassa zeigte ein fieses Kirigrinsen: "Dann bist du tod!" Mit einem Pffffft!! war er verschunden - gegen Shakushi war der maskierte Knilch machtlos, egal, wer nun auch war. Mit diesem Gedanken stürzte sich Nissassa mit Hypergeschwindigkeit auf sein Opfer...und schließlich: Klang!! Bang!!
beauregard0 ( Gast )
Beiträge:

05.11.2008 11:19
#5 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen
"Zu einfach...", flüstert Borega.

Klang!! - Mit einem Ruck riss Borega seinen rechten Arm hoch und stoppte den "unssichtbaren" Nissassa unmittelbar, bevor dieser zuschlagen konnte, indem er dessen Stirn umklammerte. Für einen kurzen Augenblick war alles Still und die beiden Shinobi gucketen sich gegeseitig in die Augen: Borega´s Blick zeigte Souveränität, ein Ausdruck, absoluter Überlegenheit. Nissassa´s hingegen zeigte Angst und Verwirrung. "Wie...w-wie hast du...?!", stammelte der Akatsuki lediglich noch und dann Bang!! Mit einer einzigen Schwungvollen Bewegung seines rechten Arms pfefferte Borega den Schädel von Nissassa auf den Waldboden - die Erde spaltete sich und zerbarst mit einem ohrenbeteubenen Knall, der noch Meter weit zu hören ist!! ... Nissassa spuckt einen Schwall Blut aus seinem Mund. Auch aus Ohren und Nase schießt Blut und mit einem "Uaarrrgh!?" hat es sich für Nissassa Xino mit seiner Akatsukikariere für immer erledigt: Tod.

Unweit des Kampfschauplatzes windet sich ein fettes, grünes Etwas aus dem Boden. Eine Venusfliegenfalle öffnet sich schmatzend und ein Mensch, mit schwarz-weißer Haut beguckt sich das Ergebnis des Kampfes. "Wer hätte Gedacht...das Nissassa so schnell besiegt werden würde? Ich meine...er war eben zu schwach, trotzdem, diesen Borega sollten wir im Auge behalten!"
Kimimaru ( Gast )
Beiträge:

05.11.2008 16:02
#6 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen

Tonix wurde auf dne Knall aufmercksam: "uhm? was war das?" Er erwartete twar keine antwort dexwegen legte ersich möglichkeiten ganz einfach selber zurecht: // Vielleicht...ein Erdebeben...durch Erdversteck Jutsu!? Nerin Die hatten keine solche ausmaße...aber kämpft oto mit... nicht mit schall?//

beauregard0 ( Gast )
Beiträge:

06.11.2008 19:09
#7 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen
Der Ninja, Nissassa, war mit nur einem Angriff besiegt - wie peinlich. Borega hatte von einem der sieben Schwertninja aus Kiri-Gakure wirklich mehr erwartet. Aber dieser hier schien sich sowieso nur etwas auf seinen Titel einzubilden...komisch: Borega dachte bis jetzt, dass die Akatsuki nur wirklich starke Ninja aufnehmen würden? Und, wieso hatten es diese Verbrecher überhaupt auf ihn abgesehen? Bevor Borega darüber weiter grübeln konnte, musste er sich zuerst einmal hinsetzet - er ließ sich auch sogleich auf den Boden fallen. Kangàeru-shicho (wörtlich denken hören) hatte seinen Körper wirklich ganz schön geschwächt...aber ohne das Jutsu hätte er wohl unmöglich die Position des Akatsuki ausmachen können.
Kimimaru ( Gast )
Beiträge:

07.11.2008 18:16
#8 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen

Tonix sah sich weiter hin in der gegend um konnte aber nix entdeken er versuchte dem geräusch auf den grund zu gehen und ging im schatten der reisfelder ein stück wobei er allerdings einige äste übersah was für die stille der natur doch schon einen zeimlich lauten ton erzeugte.

Hidan ( Gast )
Beiträge:

14.11.2008 15:19
#9 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen

Doch auch wenn Tonix sich schon für ein der lauten hielt gab es zwei die ihn eindeutig übertönten: Yare! Yare!(=Ach/*seufz*) Gleich auf der ersten Mission? kam es von hidan, der mit seinem Teampartner oto-Gakure betrat. So ist das leben. Wir haben unsere schon erledigt, also holen wir ihn ab. erklärte die Narbenfresse. Ich rede ja nicht davon! Hier ist es mir zu warm! Die Sonne scheint zu stark und diese Mäntel sind viel zu dick! Hidan hatte auch nur zu motzen. Er war einfach von Kakuzu angefressen, da sich dieser mittlerweile viel zu kurz mit seinen Sätzen hielt. Und wie in diesem Fall gar nicht antwortete. In's Dorf zu gelangen war einfach. Xino zu finden dagegen schwer...

beauregard0 ( Gast )
Beiträge:

25.02.2009 21:25
#10 RE: Das Reich der Reisfelder - Oto-Gakure Thread geschlossen

Borega fühlte sich ausgelaugt und müde. Er zwang sich aufzustehen und zog dann seine Mullbinde von Mund und Kinn, um besser luftholen zu können.
Zwar schaffte er es, seinen Angreifer schnell zu erledigen, doch inzwischen bereuhte Borega seinen Blitzsieg - das Kangàeru-shicho-No-Jutsu verbrauchte einfach für zu lange Zeit zu viel Chakra.
Ich darf diese Kunst nicht ständig in Kombination mit anderen Ninjutsu verwenden... Um sich von seinem Fehler abzulenken, dachte der junge Mann erneut darüber nach, wieso ein Missing-Nin es auf ihn, Borega, abgesehen hatte? Zugegeben: Otogakure war ein nicht beliebtes Dorf und hatte viele Feinde. Doch wieso griff ein so hochrangiger Shinobi geziehlt einen einzelnen, unbekannten an?
Borega guckte verdrießlich drein, als er über sich die Sinnlosigkeit seiner Grübelei klar wurde. sein feind war tod. Die Gefahr vorüber.
In diesem Punkt war der Oto-Nin allerdings unendschlossener, als er es sich selbst zugeben wollte. Immerhin hatte er, kurz bevor er sein Jutsu unterband, noch eine weitere Stimme gehört. Doch diese war weit genug entfehrnt, als dass man sich Sorgen machen musste (...)
Borega fröstelte. Er zog sich die Bandagen, welche sein Gesicht verbargen, wieder zurecht und ließ seinen rechten Ärmel wieder über die Armschiene rutschen. Diese war nun erneut vollständig im verborgenen gehalten.
Der junge Mann atmete schwer ein und kurze Zeit Später erleichtert wieder aus.

Chronik »»
 Sprung  

Vote pls!

Animexx Topsites





Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen