Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Forum Übersicht
Suche
Registrieren
Login
Online?
Mitglieder
Kalender
Chat
++ Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker. ++ Master of Deserts ++   
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 728 mal aufgerufen
 Shojo
Lady Evanesca Offline


Moe



Beiträge: 69

01.08.2009 18:19
Anatolia Story Zitat · antworten

Das ist derzeit mein absoluter Lieblingsmanga und ich bin ziemlich begeistert davon, dass ich den auch online lesen kann (thx an Master of Desert!).

Yuri/Yuuri (je nach Kapitel *G*) ist eigentlich eine normale 14-Jährige. Sie hat sogar einen Freund und die feste Aussicht, auf die höhere Schule zu kommen. Doch plötzlich geschehen seltsame Dinge - Hände steigen aus dem Wasser empor und ziehen sie in eine andere Welt: Ins Anatolien des vorchristlichen Zeitalters.
Einzig Prinz Kail ist es zu verdanken, dass Yuri dort die erste Zeit überhaupt überlebt, doch die Königin des Landes hat einen teuflischen Plan...

Also, ich schreibe jetzt noch mehr zum Inhalt. Wer jedoch den Manga gerne selber lesen würde, dem empfehle ich, von hier an nicht mehr mitzulesen! Diskussionen zum Manga bitte ich, in Spoiler zu stecken.

Königin Nakia plant, die Prinzen durch Schadenszauber zu töten um ihren eigenen Sohn zum König zu machen. Dafür muss sie Yuri opfern. Die jedoch hat in Prinz Kail einen mächtigen Beschützer und in dessen Diener Tito einen guten Freund.
Als es nicht gelingt, Yuri im Palast der Königin zu töten, muss Tito daran glauben.
Ein Diener der Königin erzählt den in einer anderen Stadt lebenden Schwestern Titos, Yuri hätte den Jungen umgebracht. Zum selben Zeitpunkt bricht Krieg aus und nun ist Yuri von allen Seiten bedroht - sowohl von Titos drei Schwestern als auch von den feindlichen Soldaten.


Nächster Abschnitt für die, die bis zum ersten Spoiler gekommen sind:
Der Diener der Königin übergibt den Schwestern ein Gift, doch dieses bewirkt nur einen Scheintot. Als Yuri auf diese Weise tatsächlich "stirbt", scheint Nakias Plan aufgegangen zu sein. Doch das Mädchen wacht gerade rechtzeitig auf, um sich vor dem Mörder Titos' zu retten. Zufällig trifft sie seinen Vater, der ihr ein Eisenschwert gibt. Damit kann sie Tito endlich rächen. Doch es ist bereits zu spät, um nach Japan zurückzukehren - sie muss ein weiteres Jahr in Anatolien bleiben.


Mehr schreibe ich noch :)

Shion Offline


Moe



Beiträge: 80

04.08.2009 17:15
#2 RE: Anatolia Story Zitat · antworten

Klingt alles in allem nach 'nem Shoujo-Manga ...

Hm, nicht ganz mein Geschmack, scheint aber ganz gut zu sein. Nja...

Habe schon mal davon gehört, konnte mit dem bloßen Namen aber nichts anfangen,
danke für die Vorstellung der Mangas!






Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten und wieder verwenden! ;)

Lady Evanesca Offline


Moe



Beiträge: 69

17.08.2009 17:51
#3 RE: Anatolia Story Zitat · antworten

Wusste erst gar net, was das ist :), für alle die es auch ne wussten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sh%C5%8Djo

Wie gesagt, gefällt er mir sehr gut

Habe übrigens herausgefunden, dass einige Personen aus dem Manga authentisch sind, so z.B. Kails Vater, Kails Bruder und Kail selbst.

Auch die Ermordung Zananzas auf seiner Reise nach Ägypten scheint eine historische Tatsache zu sein:

In Antwort auf:
In der Folge kam es zur sogenannten Dahamunzu-Affäre. [...] Nach anfänglichem Zögern und einer erneuten ägyptischen Gesandtschaft im darauf folgenden Jahr schickte Šuppiluliuma seinen Sohn Zannanza nach Ägypten, welcher jedoch unter unklaren Umständen zu Tode kam. Als Reaktion hierauf überfielen die Hethiter ägyptisches Territorium in Syrien. Die hierbei Gefangengenommenen brachten eine Seuche nach Hatti, unter der das Land noch unter Muršili II. zu leiden hatte.


Juri ist selbstverständlich frei erfunden :)

«« Sailor Moon
 Sprung  

Vote pls!

Animexx Topsites





Xobor Ein Xobor Forum
Einfach ein eigenes Forum erstellen